Modernisierte Mehrfamilienhäuser das Baugenossenschaft Langen eG.
Vermietung ab:

16. August
2021

Anna-Sofien-Höfe. Langens neuer Norden.

Ein hoher energetischer Standard, viel Grün, Begegnungs- und Spielflächen für Lebensqualität in der Stadt, schwellenarme und altersgerechte Wohnungen sowie ein innovatives Mobilitätsangebot ergänzen unser integratives Konzept. Und nicht nur das. Bezahlbarer Wohnraum geht auch als Neubau! Die Mieten beginnen bei deutlich unter neun Euro je qm. Für Familien. Für Senioren. Für alle.

Visualisierung Haus 5
Visualisierung von Dörfer Grohnmeier Architekten Partnerschaft mbB

Willkommen in Langens neuem Norden.

Auf dem 10.000 Quadratmeter großen Baugrundstück entstehen insgesamt neun Gebäude mit 154 Mietwohnungen. Acht Gebäude sind reine Wohnhäuser mit 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen. Die Wohngebäude haben kein Kellergeschoss. Alle größeren Wohnungen verfügen jedoch über einen ca. sechs Quadratmeter großen Abstellraum. In allen Wohnungen sind Waschmaschinenanschlüsse vorgesehen. Im Erdgeschoss sind familienfreundliche 4-Zimmer-Wohnungen untergebracht, mit eigenen kleinen Gärten. Alle anderen Wohnungen verfügen über Balkone.

An der Ecke Westendstraße/Sofienstraße entsteht ein Gebäude, auf das wir besonders stolz sind. Alle Räume des Solitärgebäudes sind speziell für seniorengerechtes Wohnen oder Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geplant und weitestgehend barrierefrei. Im 1. bis 3. OG befindet sich jeweils ein Gästezimmer für den Aufenthalt von Besuchern oder Pflegepersonal. Zudem sind für die ältere Bewohnerschaft im 4. OG Gemeinschaftsräume vorgesehen.

Umgesetzt wird das Projekt in serieller Bauweise vom Aschaffenburger Bauunternehmen Dreßler Bau und dem Architekturbüro Dörfer Grohnmeier Architekten Partnerschaft mbB aus Darmstadt. Vorgefertigte konstruktive Bauteile werden auf der Baustelle zusammengefügt - das beschleunigt den Bau enorm, steht dem klassischen Wohnungsbau jedoch in Qualität und Optik in nichts nach.

Spatenstich am 7. Oktober 2020. (Quelle: Baugenossenschaft)

Spatenstich am 7. Oktober 2020. (Quelle: Baugenossenschaft)

Leben und Wohnen. Gemeinsam im Quartier.

Sozial, nachhaltig und zukunftsorientiert. Aus langjähriger Zusammenarbeit mit dem Begegnungszentrum Haltestelle entstand die Idee einer im Quartier integrierten Mobilitätszentrale, in der E-Mobile, Rollatoren und Rollstühle ausgeliehen und ausprobiert werden können. Geplant sind auch ein Pflegestützpunkt, ein Sozialcafé und ein Veranstaltungsraum, der von Bewohnenden und der Nachbarschaft angemietet werden kann. Auch weitere Kooperationen mit städtischen Einrichtungen wie der Musik- oder Volkshochschule sind in Planung.

Nicht weit entfernt stehen unsere vollelektrischen Sharing-Fahrzeuge, buchbar über die mobileeee-App, vor Langens neuem Wahrzeichen, dem “blauen Haus” in der Feldbergstraße 35. An gleicher Stelle wurde zudem eine Lastenrad-Station des Unternehmens sigo.green errichtet. Beide Sharing-Angebote bieten Mobilitätsalternativen und entlasten gleichzeitig den Bedarf an Stellplätzen. Auch für das eigene E-Fahrzeug oder E-Bike werden Ladepunkte installiert.

Der Countdown läuft: Vermietung ab 16. August 2021

Die ersten Wohnungen sind im August 2022 bezugsfertig. Mit der Vermietung beginnen wir am 16. August 2021. Bis dahin ist es leider noch nicht möglich, sich auf eine Wohnung zu bewerben oder eine Wohnung zu reservieren.

 

„Anna-Sofien-Höfe.“ Langens neuer Norden.