Kugelschreiber und Notizblock mit Beschriftung: "Die Wohnraumkönner" und Logo.

Blog

0

Zweiter soziale Stammtisch bei den Wohnraumkönnern

(Kommentare: 0)

Am Donnerstag, 27.04., fand ab 18 Uhr zum zweiten Mal der von uns in Leben gerufene Soziale Stammtisch in unseren Räumen statt.
Nachdem beim ersten Treffen Rechtsanwalt Stefan Winheller Über Gemeinnützigkeitsrecht referierte, erklärte diesmal Maik Meid, Fundraising-Experte, worauf es beim Sozialmarketing ankommt und was der Unterschied zum Fundraising ist.
Neben vielen Impulsen gab es auch jede Menge praktische Übungen, mit denen er die Teilnehmer ganz schön ins Grübeln brachte. Mit Fragen "Warum sollte ich gerade Ihrer Organisation 50 Euro spenden" oder "Stellen Sie sich vor, Sie treffen Bill Gates im Aufzug und haben nur wenige Sekunden, um ihn zu Überzeugen" machte der Referent klar, wie wichtig es ist, eine Mission zu haben und diese präzise zu formulieren.

 

Weiterlesen …

0

Die Wohnraumkönner und die Vermessung des Steinbergs

(Kommentare: 0)

Vier schwarze Propeller, weißer Körper, grünes Blinken: Mit einem Surren erhebt sich die Drohne in die Luft und ist innerhalb von Sekunden in etwa 40 Metern Höhe. Dort fliegt sie nun systematisch ein Gebiet ab, das sich über ein Tablet mitverfolgen lässt. Etwa 12 Minuten dauert der Überflug unseres Grundstücks am Steinberg. In dieser Zeit macht die kleine Kamera am Bauch der Drohne rund 200 Fotos. Alles ganz automatisch.

Möglich ist dies durch eine eigene Software der Firma Quadratis, die sich u.a. auf Verkehrssicherung, Dachsichtung und das Scannen von Grundstücken spezialisiert hat und durch ihr Verfahren sehr effizient arbeitet.

Über die Flurkarte eines Grundstücks wird ein zusätzliches Raster gelegt. Es wird berechnet, an welchen Punkten - in Abhängigkeit von Höhe, Geschwindigkeit und Überlappung - ein Foto gemacht wird. Die Bilder werden dann mittels Software zu einer Karte zusammengesetzt, die so genau ist, das zum Beispiel schon kleine Unebenheiten von zwei Zentimetern zu erkennen sind und die Fläche genau berechnet werden kann. Auch eine dreidimensionale Ansicht ist möglich. Durch die Anschaffung der Software landet die erstellte Karte per Knopfdruck auf unserem Rechner.

Einsatzbereiche sind nach Angaben von Quadratis das Vermessen und Beurteilen von Zuwegungen und Grünflächen, Baustellenüberwachung, Planung von Außenanlagen, Inspektion von Grundstücken und Gebäuden, Analyse von Außen- und Parkanlagen. Wir wollen die Technik nutzen, um zum Beispiel unser geplantes Neubauprojekt zu dokumentieren und die Baustelle zu überwachen.

 

Weiterlesen …

0

Vorläufiger Baustopp in der Friedrich-Ebert-Straße 94-96

(Kommentare: 0)

Die Arbeiten der Friedrich-Ebert-Straße 94-96 laufen in vollem Gange. Das Dach wurde bereits entkiest und die Teerplatten abgenommen.

Anfang der Woche sollte die alte Dachattika entfernt werden. Doch dazu kam es nicht.

Ein aufmerksamer Handwerker entdecke eine kleine Fledermaus.
Erst nach genauerer Prüfung wurde klar, dass es sich nicht nur um einen Einzelgänger handelt, sondern um eine ganze Familie. Die ersten Gutachter haben sich die Lage bereits angesehen. Das endgültige Urteil über die Fortsetzung fällt jedoch erst am Samstag. Ein Gutachter der Senkenberg-Stiftung zählt die Fledermaus-Familie. Im Idealfall kann die Familie einfach umgesiedelt werden.

Weiterlesen …

0

Aktion Klingeling zur Jubiläumsfeier 2017

(Kommentare: 0)

14. März 1947. Die Baugenossenschaft Langen eG wird gegründet

Die Wohnungsknappheit betrifft das ganze Rhein-Main-Gebiet.13 mutige Langener setzen sich die Aufgabe, dieser Wohnungsnot entgegenzuwirken und gründen die "Gemeinnützige Baugenossenschaft e.G.m.b.H. Langen".

70 Jahre später ist die Baugenossenschaft weiterhin erfolgreich und zählt zu den zehn größten Vermietern Südwestdeutschlands.

Grund genug, dieses Jubiläum zu feiern. Aus diesem Grund findet am 22.Juni 2017 die Jubiläumsfeier in der Neuen Stadthalle Langen statt.
Damit möglichst viele Mieter und Mitglieder erscheinen, werden die Einladungen persönlich von den Mitarbeitern der Baugenossenschaft verteilt. Bis zum 15.Mai werden diese in Zweier-Gruppen an den Haustüren abgegeben. 

 

Weiterlesen …